Zypern in Berlin – Einladung

Informationen über Veranstaltungen der Kulturabteilung der zyprischen Botschaft in Berlin. Falls Sie Fragen oder weitere Informationen benötigen, haben Sie die Möglichkeit, sich mit unserer Kulturabteilung in Verbindung zu setzen.

EINLADUNG

zyprische miniaturen 2018 – 2

 

Maschinenhaus – Kulturbrauerei 20 Uhr 6. Mai 2018 freier Eintritt

LET THE SPIRIT FLOWER Europäische Ethnic Jazz

Musikalische Reise des modernen europäischen Jazz mit starken ethnischen Elementen und impressionistischer

Improvisationsstimmung. Die vier Künstler des Genres zeigen und entwickeln Kompositionen

von Andreas Georgiou, einem der wichtigsten Vertreter des European Ethnic Jazz.

 

I’m running out of adjectives and adverbs to adequately encompass Andreas Georgiou’s blindingly brilliant work. … Does this guy never stop topping himself?!?!
Mark S. Tucker, Folk & Acoustic Music Exchange

 

Andreas Georgiou Komposition, 8saitige klassische Gitarre, 16saitige akustische Gitarre

Pavlina Konstantopoulou Vocals

Rodrico Caceres Bass

Rodos Panayiotou Drums, Percussion

 

Ort Maschinenhaus – Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Berlin

Veranstalter Botschaft der Republik Zypern
Kontakt kulturattache@botschaft-zypern.de
Local Promoter
Mixing Roots Productions

 

 

zyprische Miniaturen 20. April – 16. Juni 2018 – BERLIN

DAS PROGRAMM

 

■ 20.4. Alkinoos Ioannidis – Solokonzert, Passionskirche Tickets: https://www.eventbrite.com/e/alkinoos-ioannidis-passionskirche-tickets-41874979190 und https://www.koka36.de/alkinoos-ioannidis_ticket_94364.html

■ 6.5. Let the Spirit Flower, Kutsukuta Quartett mit Andreas Georgiou – Europäische Ethnic Jazz, Maschinenhaus-Kulturbrauerei (freier Eintritt, ohne Anmeldung)

■ 7. – 10.6. Almyra & Green Room – Fotoausstellungen, Kunstquartier Bethanien (freier Eintritt, ohne Anmeldung)

■ 8.6.  Rosamunde, Fürstin von Zypern und mehr, Lampis Pavlou, Klavier, Anna Pavlou, Flöte (Teil I.) – Cyprus Rhapsody, Werke von zyprischen Komponisten für Gitarre mit Dimitris Regginos (Teil II.) – Klassik, Schwartzsche Villa (freier Eintritt, mit Anmeldung)

■ 16.6.TRIO TEKKE & Dave De Rose, Original neo-Rebetiko with grit and a hint of rock, Maschinenhaus-Kulturbrauerei (freier Eintritt, mit Anmeldung)

 

 

Für die Veranstaltungen mit freiem Eintritt (mit Anmeldung), sichern Sie bitte Ihren Platz rechtzeitig!

Aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig Ihre verbindliche Zusage an

kulturattache@botschaft-zypern.de zu senden. Sie erhalten dann von uns eine Mitteilung über Ihre Reservierung.

 

Die zyprischen Miniaturen begannen in Berlin im Jahr 2013.

Neue Musikerlebnisse mit einer Vielfalt von Konzerten, die den Reichtum des kulturellen Schaffens zyprischer Künstler widerspiegelt.

 

Veranstalter Kulturabteilung, Botschaft der Republik Zypern
Kontakt kulturattache@botschaft-zypern.de

 

SPIELORTE

Passionskirche, Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin

Maschinenhaus – Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Berlin

Kunstquartier Bethanien, Projektraum – Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Schwartzsche Villa, Grunewaldstraße 55,12165 Berlin

 

Georgea Solomontos
Kulturattaché

Botschaft der Republik Zypern
Kulturabteilung
Kurfürstendamm 182

10707 Berlin

Tel. 0049 30  30 86 83 21
Fax: 0049 30 27 59 14 54

 Kulturabteilung-der-Republik-Zypern-in-Berlin

Biografien

Andreas GEORGIOU
Komponist und Gitarrist, geboren in Famagusta, Zypern, begann seine musikalischen Aktivitäten im Alter von zehn Jahren mit dem Studium klassischer Gitarre, später folgten Studien des klassischen Klaviers, klassische und moderne Harmonielehre, Kontrapunkt und Komposition bei dem Komponisten Dimitris Dragatakis. Weiterhin studierte er Byzantinische Musik an der „National Music School of Simon Karras“ mit dem Chorleiter George Remoundos in Athen.
Georgiou erweiterte sein musikalisches Spektrum durch die Ausweitung seiner Studien auf verschiedene Richtungen der Weltmusik, beispielsweise aus Afrika und Indien stammende Stile. Er studierte diverse traditionelle Instrumente wie z.B. Sitar, Shahnay, Tambura, Afrikanische Sanza, Kretische Mantoura, Pithkiavli aus Zypern und Kleine Perkussion.
Georgious Interesse an der Gitarre als polyrhythmisches Instrument brachten ihn dazu, unterschiedliche mehrsaitige Gitarren mit 13, 14, 15, 16 und 19 Saiten zu entwickeln, die von dem griechischen Gitarrenbauer Leonidas Vrachatis hergestellt wurden. Auch die bekannte, deutsche Gitarrenbauerin Angela Walter konstruierte eine achtsaitige Konzertgitarre, die Georgious Unterschrift trägt.
Georgiou komponierte Werke f[r Rundfunk, Theater und Tanztheater.
In den letzten 30 Jahren brachten ihn seine Konzertreisen u.a. nach Zypern, Griechenland, Holland, Deutschland, Ungarn, Irland, Russland und Argentinien, wo er sowohl Solokonzerte spielte, als auch als Bandleader tätig war. Seine neusten musikalischen Kooperationen fanden mit außergewöhnlich kreativen Musikern statt, wie u.a. dem Bassisten Eberhard Weber, den Perkussionisten Airto Moreira, Mark Walker, Reto Weber und Ramesh Shotham, dem Pianisten Rainer Bruninghaus, dem Saxophonisten Paul McCandless und der Sängerin Savina Yiannatou. Er unterrichtet Gitarre, Jazzimprovisation und Harmonielehre am Städtischen Konservatorium Patras seit 1989.
Sein musikalisches Werk umfasst bislang 10 CDs, bei weiteren 12 hat er mitgewirkt.

 Solo-Alben:
SPATIAL TREMBLING, Praxis GM(1987)  – HERMAE, H.T.1001(1990)
TALISMAN, Con 1081(1990) – MODUS VIVENDI, Thema TNPR 011(1994)
VANANDA, Libra LMO 16-2(1998) – TRIAS, Con 1086(2000)
ASATE, Libra LM028-2(2003) – FAMAGUSTA, Libra LM038-2(2005)
JUA NI JUU, Con 1087(2007) – VIS FORMANDI Con 1091  (2014)

Rodos PANAGIOTOU

wurde 1977 in Limassol geboren und stammt aus einer Musikerfamilie. Im Alter von 10 Jahren brachte er sich selbst Schlagzeug bei, um zusammen mit seiner Familie bei verschiedenen lokalen Veranstaltungen teilzunehmen. Im Rotterdam Conservatory studierte er später Schlagzeug und Perkussion für Latin Jazz und Weltmusik. Seit 2007 unterrichtet er Perkussion an der University of Nicosia und an der European University of Cyprus. 2009 gründete er – und leitet seitdem – die erste zyprische Perkussionsband „Batukinio“, die heute 35 Mitglieder zählt.

Rodrigo CÁCERES

Der chilenische Bassist bewegt sich in der internationalen Latin-Jazz-, Flamenco- und Weltmusikszene. Er bestreitet Tourneen und hält Musikseminare in Europa, Lateinamerika und Asien. Während seines langen Aufenthaltes in Spanien arbeitete er eng mit dem Brasilianer Rubem Dantas zusammen, dem Perkussionisten von Paco de Lucía und Chick Corea.
In Chile spielte er mit dem renommierten Jazz-Posaunisten Héctor „Parquímetro“ Briceño und später auf Sri Lanka mit der Ethnic-Fusion-Band „Naadro“.
Seit 2017 lebt er auf Zypern, tourt mit der Formation „Macumba“ und bereitet sein erstes Musikalbum vor.

Pavlina KONSTANTOPOULOU

wurde 1982 in Nikosia geboren. Sie studierte Musikwissenschaft an der Universität Athen und schloss ihr Studium am Trinity College of London mit dem Bachelor ab. In der Musikschule des Athener Museums für griechische Volksmusikinstrumente von Fivos Anogianakis nahm sie Unterricht in der polyphonen epirotischen Vokalmusik. Als Musikerin und Liedermacherin verbrachte sie ein Jahrzehnt in Athen, wo sie klassische Gitarre und Musiktheorie unterrichtete.
Heute lebt und arbeitet sie als Musiklehrerin auf Zypern, wo sie am Kulturzentrum „Eidekanou“ polyphonen Gesang aus Epirus und dem ehemals griechischsprachigen Süditalien unterrichtet. Sie bestreitet Solokonzerte, tritt aber auch mit unterschiedlichen Musikformationen auf.

21. April 2018
Rubrik: Politik/Gesellschaft/Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.