Die Gesellschaft besteht aus Narrativen. Das zu erkennen, bedeutet das Aufwachen aus der Matrix.

Caitlin Johnstone

Im Kinofilm “The Matrix” sind Menschen in einer dystopischen Zukunft durch ein mächtiges System einer Künstlichen Intelligenz (AI) in einer virtuellen Welt gefangen. Was sie für die Realität halten ist in Wirklichkeit ein Computerprogramm, das ihnen ins Gehirn eingepflanzt wurde, um sie in einem komatösen Zustand zu halten. Sie leben ihr gesamtes Leben in dieser virtuellen Simulation, ohne jemals zu erkennen, dass das, was sie anscheinend mit ihren Sinnen erfahren, in Wahrheit ein AI-generierter Code ist.

„Die Gesellschaft besteht aus Narrativen. Das zu erkennen, bedeutet das Aufwachen aus der Matrix.“ weiterlesen

Was wäre, wenn alles, das man uns in letzter Zeit erzählt hat, eine Lüge ist?

Chuck Baldwin

Was wäre, wenn alles, das uns über 9/11 erzählt wurde, eine Lüge ist? Was wäre, wenn es nicht 19 muslimische Terroristen waren, die diese Flugzeuge in die Twin Towers und das Pentagon geflogen haben? Was wäre, wenn die Moslems nichts mit den Anschlägen vom 11. September zu tun hätten? Was wäre, wenn alles, was uns über die Gründe für die Invasion zweier souveräner Länder (Afghanistan und Irak) erzählt wurde, eine Lüge war?

„Was wäre, wenn alles, das man uns in letzter Zeit erzählt hat, eine Lüge ist?“ weiterlesen