Der Medien-Navigator

Bild: Rubikon-News

Wie sind deutschsprachige Medien politisch und geopolitisch positioniert? FĂŒr den Medien-Navi­gator wurden insgesamt 80 verschiedene Publikationen untersucht.

 

PDF-Version mit anklickbaren Logos

Der Medien-Navigator 2019 VergrĂ¶ĂŸern 🔎

ErlÀuterungen

  1. Wie wurden die Medien klassifiziert? Die Einteilung erfolgte anhand einer Inhalts- und Netzwerk-Analyse der jeweiligen Publikationen. FĂŒr die Auswertung wurden insgesamt rund 5000 BeitrĂ€ge im Zeitraum zwischen 2014 und 2019 berĂŒcksichtigt.
  2. Was bedeutet „NATO-konform“? Je NATO-konformer einer Medium, desto eher ĂŒbernimmt es zu geopolitisch relevanten Themen und Ereignissen (Kriege, Konflikte, weltpolitische Akteure, Zeitgeschichte, etc.) die transatlantische Darstellung oder Interpretation.
  3. Was bedeutet „egalitĂ€r“ und „konservativ“? EgalitĂ€re Positionen betonen die Gleichheit aller Menschen (bzgl. Klassen, Ethnien, SexualitĂ€t, etc.). Konservative Positionen betonen traditionelle Werte und Strukturen (ökonomisch, gesellschaftlich, national, etc.).
  4. Warum sind auch einige klassisch „linke“ Medien als konform eingestuft? Der Navigator unterscheidet zwischen der politischen und der geopolitischen Ausrichtung. Ein Medium kann durchaus innen- und sozialpolitisch egalitĂ€re Positionen vertreten, geopolitisch jedoch weitgehend NATO-konform berichten (z.B. „humanitĂ€re“ MilitĂ€rinterventionen befĂŒrworten).
  5. Was ist das Besondere an den Medien in der rechten Spalte des Navigators? Hierbei handelt es sich um deutschsprachige Ausgaben internationaler NATO-kritischer Medien.

Siehe auch: The Media Navigator (englische Version)

Quelle: https://swprs.org/medien-navigator/

13. Januar 2020
Rubrik: Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.