Der Epstein-Pädoskandal, eine Mossad – Chronologie

Wer war Epstein, wer ist Trump? Man kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass Trump ein CIA-Mann ist, während Epstein ein Mossad-Mann war. Natürlich arbeiteten sie oft zusammen, weil sie beide für die herrschende Elite arbeiteten und Teil des anglo-zionistischen Netzwerks waren, das seit über hundert Jahren die Welt regiert. Politisch gesehen steht Trump den konservativen zionistischen Parteien, d.h. den Republikanern, den Tories und dem Likud, näher, während Epstein den liberalen zionistischen Parteien, d.h. den Demokraten und den Labour-Parteien in Großbritannien und Israel, näher stand. Aus diesem Grund stand Trump Cohn, Murdoch, Reagan und Netanyahu nahe, während Epstein einem anderen zionistischen Team angehörte: Maxwells, Clinton, Peres und Barak. Epstein wurde durch die Rivalität zwischen Trump und den Clintons fast zerstört, aber am Ende wurde er durch die Rivalität zwischen seinen zionistischen Meistern Netanyahu und Barak zerstört. Epstein war jedoch nicht so wichtig. Er war lediglich eine angeheuerte Hand. Epstein war nur eine der vielen Fronten für die wahren zionistischen Superagenten: Ghislaine und die Familie Maxwell. Die Maxwell-Familie ist das größte Vermögen, das Israel je hatte. Ohne sie gäbe es in der Tat vielleicht nicht einmal Israel. Und ohne die Maxwells hätte Israel vielleicht keine Atomwaffen. Israel hätte auch nicht die Fähigkeit, das Internet zu kontrollieren und abzuhören. Kein Wunder, dass die Maxwells unantastbar sind. Sie sind Israel. (Marco de Wit)

„Der Epstein-Pädoskandal, eine Mossad – Chronologie“ weiterlesen

Die Schlacht um Auschwitz

Israel Shamir

Im Vorkriegspolen waren die polnischen Juden polnische Staatsbürger und wenn ein polnischer Jude starb, ohne Erben zu hinterlassen, ging sein Eigentum an die polnische Republik über. Nun greifen amerikanische Juden auf die Ideen des 16. Jahrhunderts zurück. Mit der Congress Bill S774 nehmen sie alles Eigentum, das den polnischen Bürgern mosaischen Gesetzes vor dem Krieg gehörte, selbst in die Hand.

„Die Schlacht um Auschwitz“ weiterlesen

Vergiftetes Klima

Evelyn Hecht-Galinski

Was müssen sich jüdische Bürger in Deutschland heute gefallen lassen? Wie ist es möglich, dass der Staat seiner Fürsorgepflicht nur für die Juden, die sich mit dem „Jüdischen Staat“ solidarisieren, nachgeht, während Juden, die die Politik des „Jüdischen Staates“ kritisieren und die BDS-Bewegung unterstützen, ausgegrenzt und mundtot gemacht werden.

„Vergiftetes Klima“ weiterlesen