„Die alte Türkei gibt es nicht mehr“: Erdoğan und die islamische Rückeroberung der Hagia Sophia

Zlatko Percinic
Sie war einst das Juwel von Byzanz, bevor die Osmanen die Hagia Sophia nach der Eroberung Konstantinopels stürmten und zum Symbol ihrer weltlichen wie auch religiösen Macht machten. An dieses Erbe knüpft nun der türkische Präsident an und bricht endgültig mit der „alten Türkei“.

„„Die alte Türkei gibt es nicht mehr“: Erdoğan und die islamische Rückeroberung der Hagia Sophia“ weiterlesen

Die Türkei, auf der Suche nach Macht

Thierry Meyssan

Selbst wenn die internationale Presse dies begrüßt, interpretiert sie die Wende der Türkei, erneut im Konflikt mit Russland, als weiteren Beweis für den skurrilen Charakter des Sultans Erdogan. Laut Thierry Meyssan jedoch, zeigt Ankara Beständigkeit in seinem langen Streben nach Identität, indem es sich, mangels der Entscheidung für ein Schicksal, der neuen Situation anpasst.

„Die Türkei, auf der Suche nach Macht“ weiterlesen

„Wem gehört dieses Lied?“

Emmanuel Sarides

Der gleichnamige Film von Adela Peeva zeigt was passiert, wenn ein Lied, das im Osmanischen Reich Allgemeingut war, heute von den Menschen in den einzelnen Balkanländern, die aus der Zerstückelung des Osmanischen Reiches hervorgegangen sind, als ihr eigenes Lied reklamiert wird und ihre Nachbarn der Anmaßung seines unrechtmäßigen Besitzes bezichtigen.

„„Wem gehört dieses Lied?““ weiterlesen