Die deutsche politische Szene heute

Henry Makow

Die AfD war zunächst eine Plattform für Anti-EU- und Anti-EURO-Stimmungen und -Ideen.

Dann wurde sie zu einer Partei von Patrioten und Konservativen und übernahm damit die Rolle, die die CDU hatte, bis Merkel sie in eine GRÜNE-Sozialdemokratische Partei verwandelte. Was wir heute mit der AfD haben, ist also eine Vielzahl von Konservativen, die sich der antidemokratischen EU, dem EURO widersetzen: alias die endlosen deutschen Garantien für die Schulden säumiger Nationen, die Geschlechterideologie, die Zerstörung von Familienwerten und die Perversion der Sexualität von Kindern in öffentlichen Schulen, die Korruption von Macht und Geld durch Politiker und diesen ganzen Sumpf im Allgemeinen.

Was diese etwas unterschiedlichen Meinungen und Interessen innerhalb der AfD wirklich zusammenhält, ist die Überschwemmung Deutschlands mit Afrikanern und Arabern.

Nun erkannte das Establishment recht früh, welches riesige Potenzial die AfD hat: die Gesamtheit der Konservativen und Patrioten. Also entfesselten sie das MSM. AfD wird angeprangert, erniedrigt, beleidigt und gebändigt, zu jeder Zeit, an jedem Ort und in jeder Erzählung. Sie werden als Nazis, Rassisten, Sexisten, Populisten und natürlich ahnungslose Lügner bezeichnet. Nichts davon ist wahr.

Das Problem der MSM und des Establishments ist, dass, je lauter sie kreischen, je hysterischer ihre Wutanfälle werden, desto mehr vernünftigere Deutsche wenden sich im Ekel ab und zur AfD hin.

Übrigens sind die obigen Umfragen bereits veraltet. AfD ist jetzt stärker als 18% und CDU/CSU bei 28% und verliert. Die SPD sinkt in Richtung 15%. Dann ist da noch die CSU! Die CSU ist die bayerische Schwester der CDU, die CSU nimmt nur an Wahlen in Bayern teil. Die CDU nimmt nicht an den Wahlen in Bayern teil. Ohne CSU würde die CDU ~19-20% betragen – das ist nur ein kleines bisschen mehr als AfD!


Grafik: zerohedge.com

Die “natürliche” Koalition würde aus CDU und AfD bestehen. Aber damit das geschieht, müssen Merkel und ihre Bande zuerst verdrängt werden. Und die Nazi-Narrative muss überwunden werden. Dies wird geschehen, wie es in Österreich mit ÖVP und FPÖ der Fall ist. Merkel ist natürlich eine harte Nuss zu knacken. Sie ist gut in den MSM-Besitzern und Teilen der Bevölkerung verankert. Sie ist nichts ohne Politik. Sie wird um jeden Preis festhalten, sei es durch den Untergang ihrer eigenen Partei (CDU). Sie hat ihre Gruppe bereits zu Fall gebracht, und es wird eine vollständige Säuberung und eine vollständige Kehrtwendung erforderlich sein, um sich zu erholen.

Ich stimme ab und hoffe, dass die AfD stärker wird und bei den kommenden Wahlen den ersten Platz belegt. Dies wird bei den Landtagswahlen in einigen Ländern wie Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Meck-Pomm und Thüringen der Fall sein.

Steht auf, Deutsche, und lasst uns nicht miterleben, wie unsere schöne Nation von der NWO eingenommen und von Afrikanern und Arabern überflutet wird!

https://www.zerohedge.com/news/2018-10-02/polarization-germany-pictures-polls-move-entirely-predictable-pattern


Translator’s Comment:

Ich habe heute Morgen den Artikel auf Zerohedge gelesen. Der Kommentar, auf den Sie sich beziehen, Kommentator Guderian, jedoch erst jetzt.
Ich stimme dem größten Teil der Bemerkung zu. Ich sehe die AFD jedoch nicht als echte Opposition, sondern als Protestbewegung. Das Stimmenpotenzial ist vorhanden, aber es beruht mehr oder weniger auf dem Problem der Migrations- und Flüchtlingsströme und auf der Resignation, Enttäuschung und Bitterkeit der Mainstream-Parteien, keine echten Lösungen für diese Probleme anzubieten. Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland ist sich des Migrationspaktes und seiner Auswirkungen noch nicht bewusst. Das Thema wird derzeit kaum diskutiert und ist bei den anstehenden Landtagswahlen im Oktober in Bayern und Hessen so gut wie kein Thema.
Die AFD und ihre Anhänger werden nicht nur als Rechte angesehen, sie gehen auch über das hinaus, was der Demokratie widerspricht. Die Medien hetzen gegen die AFD und diskutieren die AFD als verfassungswidrig. Es gab bereits persönliche Feindseligkeiten und möglicherweise berufliche Konsequenzen von AFD-Parteimitgliedern. Für eine Demokratie sehr unangenehme Befindlichkeiten, die sich je nach Wahlerfolg der AFD weiter ausweiten können. Die Demokratie wird wahrscheinlich von den Politikern begraben, denn der Hass ist unglaublich und ähnlich wie in den USA und keine Seite will sich geschlagen geben. Natürlich geht es auch um das Geld. (Ich stimme Martin Armstrong in Bezug auf die Demokratie zu.)
Ich betone, dass dies meine persönliche Meinung ist.

Quelle: https://henrymakow.com/deutsche/2018/10/04/die-deutsche-politische-szene-heute/

Henry Makow  12. Oktober 2018
Rubrik: Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.