Pädophile Kindererziehung in Berlin: Homo- und Transgender-Leitfaden für Kindergärten

Philipos Moustaki
Die Mama ist links im Bild © Screenshot/C8

Eine Broschüre wurde in der Stadt Berlin an Kindergärten herausgegeben, in der der richtige Umgang mit Homosexualität und Transgender erklärt werden soll.

Kinder

Ziel sei es, Kindergärtnern das richtige Verhalten gegenüber Kindern, die aus sogenannten nicht-binären Familien kommen näherzubringen.

Nicht nur in konservativen Kreisen stößt dieser Wahnsinn auf berechtigte Kritik.

Die Parteien CDU und AfD halten Kinder in diesem Alter für zu jung, um bereits mit diesen Themen konfrontiert zu werden.

Eine Petition gegen diesen Leitfaden hat bereits nahezu 50.000 Stimmen gesammelt. Jede Stimme zählt!

RT hat das Thema in einem Video behandelt und am Schluss Berliner über diese Aktion befragt:

Das erschreckende Ergebnis dieser kleinen Umfrage ist der Umstand, dass es tatsächlich viele Berliner zu geben scheint, die diesen Leitfaden für Kindergartenkinder gut heißen.

Wie wir in unseren letzten Radiosendung ausführlich erklärt haben, ist dieser Gender Gaga-Trend äußerst gefährlich für unsere Gesellschaft und wird von psychopathischen und pathologischen Individuen gefördert, die im Namen einer Minderheit agieren. Nicht wenige dieser politischen Antreiber dieser Gender-Ideologie sind wahrscheinlich pädophil und versuchen durch diese Broschüren und weitreichende Gesetzesänderungen die Pädophilie zu normalisieren.

Über den kürzlich offenbarten Skandal bei der UN über pädophile Arbeiter stellten wir klar:

Fragt sich natürlich, warum das System so “fehlerhaft” ist. Könnte es vielleicht daran liegen, dass einige hochrangige Beamte bei der UN selbst pädophil sind und diese Aktionen zugleich fördern und vertuschen?

Innerhalb der Vereinten Nationen gebe es eine Vertuschung dieser Verbrechen in “endemischem” Ausmaß, wobei diejenigen gefeuert würden, die versuchten, auf solche Taten aufmerksam zu machen. Der UN-Missbrauchsskandal habe mindestens dasselbe Ausmaß wie jener in der katholischen Kirche, sagte MacLeod.

Es scheint als ob sich solche pädophilen Netzwerke nicht nur in der UN etabliert haben, sondern in vielen anderen Institutionen rund um den Globus und vor allem in westlichen Ländern. Wie es zu solch einer Situation kommen kann, beschreibt Dr. Andrzej M. Łobaczewski eindrücklich in seinem Buch Politische Ponerologie. Eine kleine Handvoll psychopathischer und pathologischer Individuen infiltriert Organisationen und verbreitet ihr pathologisches Gedankengut wie ein Lauffeuer in der Organisation. Wenn ein Punkt erreicht wird, an dem das gesamte System dann unter der Herrschaft dieser Individuen steht (so wie es heutzutage der Fall ist), wird jede Gesellschaftsstruktur von diesem Gedankengut infiziert und noch mehr psychopathische Individuen setzen sich an die Spitze der meisten Organisationen, inklusive der Politik.

Um ihnen einen kleinen Einblick über die prekäre Lage in Deutschland hinsichtlich dieser Ideologie zu schaffen, können Sie auch folgende Artikel lesen:

Im Bezug auf dieses Thema haben wir schon einige Artikel veröffentlicht, darunter auch die Arbeit von Professor Jordan Peterson, der sich aktiv gegen diese gefährliche Gender-Ideologie in Kanada (und dem Rest der Welt) ausspricht, da er genau weiß, zu was diese pathologischen Gedanken führen. Hier zunächst unsere Artikel über Peterson und den Gender-Wahnsinn:

Über eine weitere Seite dieser gefährlichen Medaille haben wir ebenfalls bericht: der radikale Feminismus, der inzwischen jeden Aspekt unserer Gesellschaft beeinflusst. In den folgenden zwei Artikeln beschreibt unser Redakteur Pierre Lescaudron einige der Hintergründe und Folgen dieses Wahnsinns:

Und hier eine kleine Auswahl und Artikel über diesen Wahnsinn – nicht nur in Deutschland sondern auch in vielen anderen Ländern:

Hierzulande sind es nicht zuletzt Politiker der Grünen die diesen Wahnsinn fördern. Es gibt jedoch nicht nur bei den Grünen solche psychopathischen Netzwerke.

Warum der sexuelle und psychische Missbrauch von Kindern (nicht nur bei den Grünen) nicht ernsthaft bekämpft und sogar gefördert wird, hat tief liegende und schockierende Gründe: die Verstrickung und gegenseitige Deckung von Leuten in hohen Machtpositionen der Gesellschaft.

Der Fall um den pädophilen, verbrecherischen BBC-Moderator Jimmy Savile mit Hunderten von Opfern hat hierzu Einiges ans Licht gebracht. Mehr noch hat dies der Fall von Marc Dutroux.

Der Jimmy Savile Skandal hat die Existenz eines Pädophilen-Netzwerks im Herzen des britischen Establishments ans Licht gebracht.

Die Chefs der BBC selbst haben die Ausstrahlung des Newsnight Reports verhindert, welcher Beweise und Zeugenaussagen für Saviles Verbrechen thematisiert, um ihr Image zu schützen und seine Verbrechen unter den Teppich zu kehren.

Dieser englische Sott Fokus Artikel The BBC: Protecting Pedophiles and War Criminals Since 2004 (zu dts. Die BBC: Beschützen Pädophile und Kriegsverbrecher seit 2004) geht detailliert auf Saviles Verbrechen ein, auf seine Verbindungen zu politischen Amtsträgern und wie sie dabei helfen, diese Verbrechen aktiv zu vertuschen; auf die Rolle der BBC als Sprachorgan der politischen Agenden, und auf die Beseitigung Dr. David Kellys, der sagte, dass die Lügen der Kriegspropaganda gegen den Irak bewiesen werden können.

Es handelt sich hier nicht um Einzelfälle. Zu erwähnen sei hier auch noch einmal der Fall Marc Dutroux und die Vertuschung seiner Taten von offizieller Seite, hinter dem ein ganzes Kinderporno-Netzwerk steht. Um es beim Namen zu nennen, es handelt sich um ein weltweites psychopathisches Netzwerk, das verborgen vor der Öffentlichkeit operiert: nämlich die organisierte Pädophilie innerhalb der höchsten Ränge von Politik und Rechtssystem; Snuff-Movies, die Vergewaltigung, Mord und Kannibalismus an Kindern zeigen; während die Mörder und Vergewaltiger dieser Kinder durch den Staat geschützt werden. Dies ist die nackte, nicht in Worte zu fassende, grausame Realität, geschaffen durch gewissenlose Psychopathen in Positionen der Macht.

Auch hier im deutschsprachigen Raum geschieht dasselbe:

Lesen Sie diesen (englischen) Artikel, oder das Buch The Franklin Scandal: A Story of Powerbrokers, Child Abuse & Betrayal von Nick Bryant. Auch die Dokumentation Conspiracy of Silence ist hier zu empfehlen. Des weiteren hat Sott.net kürzlich einen Bericht und eine Dokumentation veröffentlicht (in englischer Sprache), welche zwingende Beweise der tief liegenden und verstörenden Zusammenhänge zwischen Geheimdiensten, missbräuchlichen Sekten, Pädophilen-Netzwerken, und der Weigerung der durch die Regierung gesponserten sogenannten Anti-Sekten-Organisationen wie MIVILUDES aufzeigt, um die weit verbreiteten Berichte von rituellem Kindesmissbrauch auf der ganzen Welt zu untersuchen. Diese Zusammenhänge zu verstehen ist der Schlüssel zum Verständnis der psycho-politischen Kontrolle der Menschheit weltweit.

Es muss jedoch angemerkt werden, dass diese Dokumentation Informationen enthält, die viele Zuschauer extrem verstörend finden werden; sie enthält den rituellen Missbrauch von Kindern.

AvatarPhilipos Moustaki (Profile)Redakteur Philipos Moustaki trat dem SOTT Team Ende 2011 bei. Während er in Deutschland lebt, sind ein Teil seiner Wurzeln griechisch. Sein Schwerpunkt besteht darin, das unglaubliche Wissen von SOTT.net der deutschsprachigen Welt näher zu bringen durch Veröffentlichungen, Bearbeitungen und Übersetzungen für de.SOTT.net. Wenn er nicht gerade für SOTT.net die Welt dort draußen und sich selbst erforscht, arbeitet er als Werkzeugmechaniker bei einem international führenden Anbieter für End-to-End-Lösungen für die Datenübertragung, der die anspruchsvollsten Standards für Daten, Ton-und Video-Anwendungen erfüllt.
Philipos Moustaki  12. Juni 2018
Rubrik: Gesellschaft/Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.