Israel zwischen Abriegelung und Annexion

Israel Shamir

Die Zios stellen sich in ihrem völkermörderischen Delirium vor, dass sie das Buch Josua nachstellen: sie alle töten, ihre Männer, ihre Frauen, ihre Kinder, ihre Tiere, keinen einzigen am Leben lassen, ihre heiligen Stätten zerstören. Das Herzstück des zionistischen Unternehmens war immer die Schaffung eines goyimrein-jüdischen Staates, d.h. die gesamte palästinensische Bevölkerung zu liquidieren, nicht sie zu gleichberechtigten Bürgern zu machen (Kommentar von traducteur)

„Israel zwischen Abriegelung und Annexion“ weiterlesen

Aus der Vergangenheit lernen: Die Geschichte liefert Anhaltspunkte für die Annexion des Westjordanlands durch Israel

Miko Peled

Seit 1948 hat Israel alles annektiert, besetzt, eingenommen, zerstört, gebaut und umbenannt, von einzelnen Häusern und Eigentumswohnungen über öffentliche Räume bis hin zu historischen Denkmälern. Und es hat weder die Absicht noch einen Grund, damit aufzuhören.

„Aus der Vergangenheit lernen: Die Geschichte liefert Anhaltspunkte für die Annexion des Westjordanlands durch Israel“ weiterlesen

Jerusalemer Vorort: „Wir lehnen es ab, Hauptstadt zu sein“

Trumps Friedensplan für den Nahen Osten sieht vor, dass der Jerusalemer Vorort Abu Dis Hauptstadt eines künftigen Palästinenserstaates werden könnte. Der Bürgermeister des 30 000-Einwohner-Ortes lehnt das ab. „Unsere Hauptstadt ist Jerusalem“, sagt er. Er spricht sich für eine Teilung der Stadt aus und für Verhandlungen mit dem US-Präsidenten.

„Jerusalemer Vorort: „Wir lehnen es ab, Hauptstadt zu sein““ weiterlesen